Schlagwort-Archive: Ottobre

Weihnachtskleid Sew – Along 2014 #1

Es ist soweit, der Startschuss für den Weihnachtskleid Sew-Along ist gefallen.

Die letzten Jahre habe ich immer mitgelesen und viel bewundert, in diesem Jahr bin ich dabei…juhuu!

WKSA 2014

Dodo und Juli sind die Gastgeber auf dem Memade-Blog und sammeln jeden Sonntag die Beiträge.

Hier einmal der Ablaufplan:

16.11.2014 WKSA Teil 1:
Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammen gesucht / Weihnachten? Ist nicht noch Sommer? / Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen / Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum? / Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2013/2012/2011

22.11.2013 WKSA Teil 2:
Oh, so ein schönes Schnittmuster wird da genäht, ich entscheide mich schnell um / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden und bleibe dabei / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Schnitt kopieren, zuschneiden, wer sagt eigentlich, dass Nähen Spaß macht?

30.11.2014 WKSA Teil 3:
Ich bin in Stimmung, erste Nähte sind gemacht!  / Endlich hab ich angefangen / Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden / Ich bin ein Streber und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid / Plätzchenessen ist doch irgendwie auch Nähen, oder?

7.12.2014 WKSA Teil 4:
Uah, es passt nicht, das muss ich ändern / Ich habe diese schwierige Stelle gemeistert und bin stolz wie Bolle! / Das sieht doch schon ganz gut aus, oder? / Ich hab ein Hängerchen und brauche Motivation!

14.12.2014 WKSA Teil 5:
Oah, jetzt aber schnell! / Nur noch der Saum! / Ich könnte hier nochmal nachbessern / Ich bin fertig, zeige aber noch nichts / Ich bin ein Streber und nähe jetzt noch ein Tüdeldü für meine drei Weihnachtskleider

21.12.2013 WKSA Finale
*****Es ist so schön geworden!*****

Und schon geht es los mit Teil 1:

Ich bin noch nicht weiter vorbereitet… nach stundenlangem surfen und blättern in Zeitschriften gefallen mir 9 Schnittmuster (und ich habe noch nicht bei den anderen geguckt…!!)

(Klick macht alle Bilder groß)
Diese zwei habe ich Zuhause als Zeitschriftenvariante:

OttobreQuelle

Sim1754Quelle

Diese vier Simplicity-Schnitte gefallen mir auch sehr:

sim2444Quellesim1459Quellesim1800Quellesim2338Quelle

Von Butterick und McCall’s mag ich diese:

M6503QuelleB5813QuelleB5982Quelle

Knielang und 3/4-Ärmel stehen schon einmal fest.
Ein schöner Kragen wäre toll. Und einen Tellerrock wollte ich eigentlich schon lange einmal ausprobieren. Abnäher oder Wiener Nähte sind ein muss. Und ein Stoff mit etwas Elasthan wäre zur Weihnachtszeit ja auch nur von Vorteil 😉
Ich werde erst einmal im hiesigen Stoffladen schauen, welche Schnitte vorrätig sind, die genauen Größenangaben/Cup-Größen und Stoffverbrauch studieren und mich dann entscheiden. Hoffentlich…

Alle Schnitte habe ich nochmal auf mein neues WKSA-Pinterest-Board gepinnt.

Stoff habe ich in Kleidmengen (also mehr als 1,5 m) nicht vorrätig. Da wird wohl ein kleiner Ausflug nach DK zu Stoff und Stil fällig 😀

Jetzt schaue ich bei den anderen vorbei und hoffe, dass mir da gar gar nix gefällt………

Bis zum nächsten Sonntag!

Advertisements

Me Made Mittwoch #7

Wochenlang bin ich im Stoffladen um diesen einen Stoff geschlichen. Ich fand ihn wunderschön, etwas festlich, eher herbstlich. Komisch, dass er bei den Sommerstoffen lag. Und er war mir zu teuer. Und ein Anlass war im April/Mai/Juni auch nicht in Sicht. Kurz hatte ich an ein Weihnachtskleid gedacht, aber das war mir dann doch zu früh.
Und dann war er reduziert! Im Herbst!! Und eine Einladung zur Taufe der Nichte flatterte ins Haus. Das war der Startschuss.

Genäht habe ich ein Knotenkleid. Das „Twist Knot“ aus der Frühlings-Ottobre 2/2014.

Twist Knot Ottobre Design

Twist Knot Ottobre Design

Hier seht ihr mich mit dem Liebsten auf der Tauffeier. Einen Tag vorher, auf dem Weg zur Lieblingsschneiderlehrerin zum Länge-abstecken, kamen wir an diesem wirklich passenden Hemd vorbei 🙂

DSCN3569b
Es gibt nur dieses eine Tragebild, denn auf wirklich allen anderen sind die süßen Lieblingsnichten mit drauf.
Dafür habe ich noch ein paar Bilder im Wohnzimmer gemacht (klick macht groß).

Twist Knot Ottobre Design

Twist Knot Ottobre Desing

Hinten habe ich den rückwärtigen Bundstreifen weggelassen und ein schmales Gummi mitgefasst. Das gibt mehr Bewegungsfreiheit.
Durch den speziellen Schnitt des oberen Vorderteils (das durch Stoffbruch gedoppelt wird), werden die angeschnittenen Bundstreifen (die vom Knoten in die Taille gehen) unelastisch. Das wusste ich von einer früheren Variante. Mein Stoff hat auch nur ca 5% Elasthan. In der Materialliste waren aber 30% angegeben. Deswegen habe ich das Kleid auch gleich mal eine Nummer größer zugeschnitten als die frühere Tunika (Bild weiter unten). Und es sitzt ohne weitere Änderungen perfekt.
Ich hätte gerne den Rock noch weiter ausgestellt. Man sieht in dieser eingekräuselten Variante schnell mal etwas Schwanger aus, aber ich konnte mit Mühe und Not (und nur 3/4 Ärmeln) alle Teile rausbekommen.

HIer die Tunikavariante. Genäht in einem weichen Jersey von Stoff und Stil, den ich wirklich sehr liebe.

Twist Knot Ottobre Design

Wenn man die Sache mit dem Knoten erstmal raus hat, ist eine relativ schnelle Nummer. Aber vorher gibt es Knoten im Gehirn 🙂
Das nächste mal werde ich aber ein anderes Schnittmuster mit Knoten versuchen. Es gibt mittlerweile ja ein paar auf dem Markt und ich glaube ein zwei andere Varianten verstecken sich auch in meinem Nähzimmer.
Jetzt gesell ich mich mal zu den anderen auf dem MeMade-Blog und schaue mich nach weiteren tollen Schnitten um…

 

 

Me Made Mittwoch #2

Diesen Mittwoch in einer Tunika aus der Ottobre 2/2011.

Genäht in einer leichten Baumwolle von Stoff&Stil:

Tunika

Tunika

Tunika

Tunika

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich glaube ich habe sie in 46 genäht und nicht viel geändert. Allerdings ist zwischen Hals und Brust irgendwie zu viel Stoff und fällt dort komisch zusammen. Das sieht man vor allem wenn ich noch eine Strickjacke drüber trage. Die Schultern rutschen etwas zusammen, der Ausschnitt hoch und dadurch entstehen noch mehr Falten.

Tunika

Tunika

Ansonsten gefällt mir der Schnitt aber sehr gut. Gerade die Abnäher (zwei senkrecht hinten, zwei senkrecht vorne, zwei waagerecht an der Brust) sind ideal bei einer größeren Größe.

Hier noch ein paar Detailaufnahmen (klick macht größer):

 

 

 

 

 

 

 

Nicht wundern, meine Puppe hat Größe 36 und ich…nicht, darum sitzt nicht immer alles wo es eigentlich hingehört 😉

Vielleicht nähe ich sie nochmal, wenn ich die Sache mit dem Ausschnitt hinbekommen habe. Dafür heißt es aber vorher trennen und trennen und trennen (na klar hab ich mit einem schönem kleinen Stich, den Beleg auf die Nahtzugabe gesteppt, wie sich das gehört…..)

Während sich dieser Post online schaltet, bin ich auf dem Weg nach Münster. Es wird ein zwei-Tages-Mini-Urlaub, um die liebste Freundin zu besuchen, ihren Geburtstag zu feiern und Münster kennenzulernen. Bei der Wettervorhersage könnte ich glatt die Tunika einpacken……

Was die anderen Damen heute so tragen, werde ich wohl erst am Wochenende begutachten.

Ich wünsch euch schonmal ein schönes Osterwochenende!